Die Fürstenbergischen Sammlungen am Karlsplatz in Donaueschingen präsentieren auf rund 2500 qm drei gewichtige Teile der jahrhundertealten Sammlungen der Fürsten zu Fürstenberg:

  1. Im Erdgeschoss werden Mineralien und Fossilien insbesondere aus den ehemals fürstenbergischen Gebieten gezeigt.
  2. Im ersten Obergeschoss gilt es, die umfassende naturkundliche Sammlung des Hauses zu erkunden. Zahlreiche naturwissenschaftliche Präparate bieten einen reichen Einblick in alle Tierarten der Erde. Die Präparate sind überwiegend rund 150 Jahre alt!
  3. Das zweite Obergeschoss ist der vom Erbprinzenpaar Jeannette und Christian zu Fürstenberg angelegten Sammlung zeitgenössischer Kunst („Fürstenberg Zeitgenössisch“) gewidmet.

Die Fürstenbergischen Sammlungen wurden von Fürst Karl Egon III. 1868 in der ehemaligen herrschaftlichen Zehntscheuer eingerichtet. Die Museumseinrichtung der beiden unteren Stockwerke stammt noch aus der Bauzeit und ist denkmalgeschützt.

 

14. September – 30. November 2023: Sonderausstellung Jochen Lempert

 

Fürstlich Fürstenbergische Sammlungen, Karlsplatz 7, Donaueschingen

Öffnungszeiten
Dienstag – Sonntag 11–17 Uhr

Eintritt: Erwachsene 5 €, ermäßigt 4 €
(Familien 10 €, Gruppen über 12 Personen 48 €, Schulklassen 40 €)

Auch feiertags geöffnet (Ausnahme Karfreitag). Winterpause Dezember–März.

 

Kontakt und Vereinbarung von Gruppenführungen

Fürstlich Fürstenbergische Sammlungen
Tel.: +49 771 229 677 560
E-Mail: j.martin@fuerstenberg-gv.de
Postanschrift: F.F. Archiv, Haldenstr. 3, 78166 Donaueschingen